Eßbaumbach-Sanierung 2016/2017

Der Eßbaumbach entspringt an der Ostflanke des Dandlbergs in der Gemeinde Samerberg und mündet ca. 500 m unterhalb von Eßbaum in den Steinbach. Im Bereich von Eßbaum ist er als ausgebauter Wildbach eingestuft und somit in der Ausbau- und Unterhaltungslast des Freistaates Bayern. Der Eßbaumbach hat sich in den vergangenen Jahren stark eingetieft, in Teilabschnitten bis zu 1 Meter. In der Folge sind die steilen Gewässerböschungen nachgerutscht. Angrenzende Nebengebäude sind gefährdet. Der rund 260 Meter lange Sanierungsbereich erstreckt sich vom Straßendurchlass der Kreisstraße Ro 9 bis oberhalb der Gastwirtschaft in Eßbaum.

Zur Sicherung dieses Gewässerabschnittes ist eine deutliche Sohlanhebung und Stabilisierung der Gewässersohle erforderlich. Realisieren lässt sich dies mithilfe eines durchgehenden Rauhbettgerinnes mit beidseitigem Steinsatz zu Ufer- und Böschungssicherung. Die teilweise vorhandenen und inzwischen instabilen Ufermauern werden saniert beziehungsweise teilweise erneuert.

Die Baumaßnahme wird im Eigenbetrieb der Flussmeisterstelle Rosenheim durchgeführt.

Informationen

  • Gewässer: Eßbaumbach, ausgebauter Wildbach
  • Gemeinde: Samerberg
  • Maßnahme: Sanierung der Gewässersohle und Uferböschung
  • Zweck: Stabilisierung des Gewässers
  • Kosten: 100.000 EUR
  • Bauzeit: 2016 bis Frühjahr 2017
  • Ausführung: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, Flussmeisterstelle Rosenheim